21667
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-21667,qode-social-login-1.1.2,stockholm-core-1.0.6,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Business-Knigge

Mit Stil zum Ziel

Fachliche Kompetenz alleine reicht nicht aus, um bei Ihren Kunden zu punkten. Um dauerhaft im Verkauf erfolgreich zu sein, müssen Sie glaubwürdig, kompetent und sympathisch wirken. Dazu gehört auch das sichere Beherrschen der zeitgemäßen „Knigge“-Regeln und der gute, persönliche Stil im Kundenkontakt. Perfekte Manieren sind für Ihr persönliches Image und das Ihres Unternehmens extrem wichtig. Mitarbeiter, die sich souverän auf dem beruflichen Parkett bewegen, werden zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil und stärken die Kundenbindung.

Fakten zu diesem Training

Ziel:

Die Teilnehmer lernen, wie sie einen positiven ersten Eindruck vermitteln. Sie sind sicher in den Grundelementen des Business-Knigge. Sie wissen, wie sie sich angemessen kleiden – ohne den persönlichen Stil aufzugeben und sind sicher in der Reihenfolge bei Vorstellungen. Auch mit unbekannten Kunden kommen sie schnell in Kontakt und agieren souverän in unangenehmen Situationen.

Zielgruppe:

Dieses Thema richtet sich an Nachwuchskräfte, Juniorverkäufer, Assistenten und an „alte Hasen“, die ihre „Knigge“-Kenntnisse auffrischen wollen.

Dauer:

Ein Tag

Methoden:

Trainerinput, Diskussion, Bearbeitung von Fragen und Fallbeispielen der Teilnehmer/Innen

Inhalte zum Training Business-Knigge

Wen repräsentiere ich?

Haltung und Verhalten.

Smalltalk: (k)eine Kunst? Geeignete Themen und Tabus.

Professionelles Verhalten bei Kundenveranstaltungen

Der erste Eindruck ist wichtig. Der letzte bleibt.

Auftreten und Präsenz. Die Wirkungsfaktoren

Begrüßung, Vorstellung, Anreden

Essens-Etikette: Rollen als Gastgeber und gute Manieren bei Tisch

Terminvorbereitung und Zeitverhalten.

Kleidung, Schmuck, Taschen, Visitenkarten, Verkaufsunterlagen ...

Umgang mit unterschiedlichen Hierarchien bei Kundengesprächen

Berufliche Telefonate im öffentlichen Raum und ``Netikette``

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden? Schreiben Sie uns eine E-Mail!